Zurück
Reiseguide Urlaub Italien Hund Meer Titelbild

Reiseguide: Urlaub mit Hund in Italien

Italienurlaub mit Hund – das klingt zu schön um wahr zu sein? Bei Tribello findest du jede Menge abwechslungsreiche Tipps für Hundestrände, Hotels, Ferienwohnungen und Ausflugsziele für deinen Urlaub mit Hund in Italien. Für noch ausführlichere Infos empfehlen wir dir unseren neuen Beitrag zum Thema Italien mit Hund.

Mit Hund nach Italien: Die schönsten Reiseziele für Vierbeiner

Urlaub mit Hund am Gardasee

Urlaub mit Hund an der oberen Adria

Urlaub mit Hund an der unteren Adria

Einreisebestimmungen mit Hund nach Italien

Wenn du nach Italien mit deinem Hund reisen willst, musst du einige Dinge beachten. Du brauchst für die Einreise:

  • EU Heimtierausweis und Mikrochip-Kennzeichnung
  • Vollständige Tollwutimpfung (mindestens 21 Tage alt)
  • Bestehende Hundehaftpflichtversicherung (Quelle: Italienisches Konsulat)  
  • Maximal 5 Hunde pro einreisender Person
  • Hundewelpen, die jünger als 15 Wochen alt sind, dürfen nicht einreisen. 
  • Keine Einreisebeschränkungen für bestimmte Hunderassen

Daran solltest du außerdem denken:

  • kurze (max. 150 cm) Leine und Maulkorb für öffentliche Verkehrsmittel und belebte Orte
  • ggf. Erkundigung beim jeweiligen Urlaubsort nach zusätzlichen regionalen Bestimmungen

Stand: Juli 2023

Die beste Reisezeit in Italien für den Strand

Besonders angenehm für einen Italien Urlaub mit Hund ist der Frühling und der Herbstbeginn. Die Außentemperaturen sind moderat und auch im Herbst könnt ihr an den Küsten noch baden und in der Sonne liegen. 

Auch für die wärmeren Sommermonate haben wir für euch wunderschöne und vor allem hundefreundliche Regionen an der oberen und unteren Adria sowie am Gardasee herausgesucht, an denen ihr mit euren Fellnasen nicht nur an abgelegenen Stränden entspannen, sondern auch in schattigen und grünen Wäldern wandern könnt. Hundestrände sind angenehm leer und laden zu einem Strandspaziergang ein!

5 Argumente, warum du mit Hund unbedingt einmal nach Italien musst

#1 Sandstrand mit Hund

An der Adria warten zahlreiche Hundestrände in Italien auf dich – feiner Sandstrand und alle Annehmlichkeiten, die es für einen gemütlichen Urlaub mit Hund braucht findest du in Italien an jedem Hundestrand. 

#2 Italienisches Essen

Gelato, Pizza e Pasta … Mal ehrlich: Italienisches Essen muss man einfach mögen. Suche dir ein nettes Restaurant und lass den Abend bei einem köstlichen Essen mit deiner Familie ausklingen. Auf den Terrassen sind meist auch Hunde willkommen.

# 3 Baden & Kultur: Gardasee mit Hund

Alte Gebäude, eine schöne Promenade und Italienflair wartet am Gardasee auf deinen Hund und dich. Auch am Gardasee gibt es mittlerweile mehrere Badestellen für Hunde. Hundefreundliche Hotels und Ferienwohnungen stellen wir euch natürlich ebenfalls vor.

# 4 Familienfreundliches Meer

Mit Hund und Kind an die Adria in Italien? Kein Problem. Die meisten Hundestrände führen in flaches Wasser und bieten jede Menge Möglichkeiten gemeinsam eine Sandburg zu bauen. Aber Achtung auch am Hundestrand in Italien wird der Sand über mittags zu heiß für Hundepfoten.

# 5 Highlight für Hunde: Italien Eis

Eine Kugel Vanille oder doch ein echtes Hundeeis? In Italien gönnst du nicht nur dir ein Eis, sondern findest bestimmt auch einen Leckerbissen für deine Fellnase!

Bist du überzeugt? Dann stöbere durch die einzelnen Regionen zu Urlaub mit Hund in Italien und lass dich inspirieren!

Noch nicht überzeugt? Vielleicht sind diese 5 hundefreundlichen Ausflugsziele in Italien etwas für dich!

Italien ist ein wunderschönes Land, das sich perfekt für einen Urlaub mit Hund eignet. Es gibt viele hundefreundliche Ausflugsziele, die du in Italien besuchen kannst.

Hier sind die Top 5 Tipps zu hundefreundlichen Ausflugszielen in Italien:

1. Der Gardasee

Der Gardasee ist ein beliebtes Urlaubsziel in Italien und bietet viele Aktivitäten für Mensch und Hund. Gehe wandern, schwimmen, Boot fahren oder besuche ein hundefreundliches Ausflugsziel der Region. Es gibt auch viele hundefreundliche Restaurants und Unterkünfte in der Nähe des Gardasees.

2. Die Toskana

Die Toskana ist bekannt für ihre malerischen Landschaften, Weinberge und hundefreundlichen Städte wie Siena und Florenz. Bei einem Toskana Trip mit Hund kannst du in den Wäldern spazieren gehen, Weinproben machen und historische Stätten besichtigen. Es gibt auch viele hundefreundliche Agriturismo-Unterkünfte, die dir mit Hund einen komfortablen Aufenthalt bieten.

3. Die Amalfiküste

Die Amalfiküste ist eine der schönsten Küstenlandschaften in Italien und bietet viele hundefreundliche Aktivitäten. Gehe mit deinem Hund am Strand spazieren, in den Bergen wandern und genieße lokale Spezialitäten. Es gibt auch viele hundefreundliche Hotels und Ferienwohnungen entlang der Küste.

4. Die Dolomiten

Schroffe Felsen, Bergseen und Almen: Die Dolomiten sind ein Paradies für Wanderer und Naturbegeisterte. Entdecke zahlreiche Wanderwege, besuche Bergseen und genieße einen atemraubenden Ausblick. Schon mal mit Hund in einer Berghütte übernachtet?

5. Die Insel Sardinien mit Hund

Sardinien ist eine wunderschöne Insel im Mittelmeer und bietet viele Aktivitäten für Mensch und Hund. Fast weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und üppige Wäldern sind doch das perfekte Umfeld für einen Urlaub mit Hund. Und: Die Anreise mit der Fähre lässt sich auch mit Hund gut bewältigen. Warum nicht eine Wanderung durch den Gennargentu-Nationalpark machen?

Kannst du Italien schon riechen? Sonst stöbere ruhig weiter. Bello hat noch viele weitere Tipps auf Lager!

*Werbung | Kooperation: Dieser Beitrag enthält Links, bei denen wir eine kleine Provision erhalten.