Zurück

Urlaub mit Hund in Zell am See-Kaprun

Bergpanorama und Wasser, Zell am See – Kaprun bietet beides! Sie gehört nicht umsonst zu einer der beliebtesten Regionen im Salzburger Land. Herzstück ist der Zeller See, der Lieblingsort vieler Urlauber mit Hund. Wir verraten dir in diesem Artikel unsere Tipps für Ferienunterkünfte, Hundestrände und traumhafte Wanderrouten mit Hund.

Highlights

  • Zell am See-Kaprun gehört zu den beliebtesten Regionen im Salzburger Land
  • Herzstück der Region ist der namensgebende Zeller See
  • Die traumhaften Wanderrouten sind neben den zahlreichen Bademöglichkeiten ein absolutes Muss
  • Auch im Winter ein Highlight mit Hund, Stichwort Winterwanderungen!

Fellnasen-Fakten Zell am See mit Hund

  • Im Bezirk Zell am See müssen Hunde im gesamten öffentlichen Gebiet eine Leine ODER einen Maulkorb tragen. Ausnahmen in ausgewiesenen Hundezonen und für Assistenz-, Jagd- oder Lawinenhunde.
  • Baden mit Hund ist an vielen Seen möglich, die Strandbäder und öffentlichen Badeplätze sind mit Hund nicht erlaubt.
  • Der eigene Hundekot muss selbstverständlich aufgesammelt und entsorgt werden. Wer erwischt wird zahlt 72 Euro Strafe! Dafür stellt die Gemeinde Zell am See aber auch netterweise sehr viele Hundekotbeutelstationen mit Mülleimern zur Verfügung.
  • Unser Tipp: Mit der Zell am See-Kaprun Sommerkarte inkl. Mobilitätskarte fährst du von Mai bis Oktober kostenlos in allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Pinzgau (Bus, Bahn, Gondeln). Außerdem erhältst du zahlreiche Erstattungen und Vergünstigungen bei diversen Sehenswürdigkeiten. Diese ist bei vielen Hotels der Region in der Buchung enthalten.

5 Ausflüge und Wanderungen mit Hund in Zell am See-Kaprun

1. Schwalbenwandweg zum Berggasthof Mitterberg in Thumersbach

Ein Wanderhighlight ist neben der eigentlichen Tour die Einkehr. Auf der Sonnenterrasse auf 1.200 Metern Seehöhe genießt ihr Kasnocken und andere traditionelle Speisen mit Blick auf den Zeller See, die Schmittenhöhe und das Kitzsteinhorn. Ihr startet im Ort Thumersbach. Über Wiesen- und Waldwege geht es vom Thumersbacher Dorfplatz auf den Mitterberg. Parken könnt ihr kostenpflichtig am Strandbad Thumersbach. Mittelschwere Wanderung von gerade mal 1,5 Stunden.

2. Saalachtaler Höhenweg von Saalbach nach Saalfelden

Ein Wanderhighlight ist neben der eigentlichen Tour die Einkehr. Auf der Sonnenterrasse auf 1.200 Metern Seehöhe genießt ihr Kasnocken und andere traditionelle Speisen mit Blick auf den Zeller See, die Schmittenhöhe und das Kitzsteinhorn. Ihr startet im Ort Thumersbach. Über Wiesen- und Waldwege geht es vom Thumersbacher Dorfplatz auf den Mitterberg. Parken könnt ihr kostenpflichtig am Strandbad Thumersbach. Mittelschwere Wanderung von gerade mal 1,5 Stunden.

Saalachtaler Höhenweg von Saalbach Saalfelden

3. Klammsee Rundwanderung

Ein Wanderhighlight ist neben der eigentlichen Tour die Einkehr. Auf der Sonnenterrasse auf 1.200 Metern Seehöhe genießt ihr Kasnocken und andere traditionelle Speisen mit Blick auf den Zeller See, die Schmittenhöhe und das Kitzsteinhorn. Ihr startet im Ort Thumersbach. Über Wiesen- und Waldwege geht es vom Thumersbacher Dorfplatz auf den Mitterberg. Parken könnt ihr kostenpflichtig am Strandbad Thumersbach. Mittelschwere Wanderung von gerade mal 1,5 Stunden.

4. Ausflug auf das Kitzsteinhorn & Gipfelwelt 3000

Für alle, die besonderes Sightseeing mögen, ist das Kitzsteinhorn genau das Richtige. Auf über 3.000 Metern lernt ihr alles über die hochalpine Natur rund um den Berggipfel des Nationalparks Hohe Tauern. Auf der Aussichts- und Panoramaplattform TOP OF SALZBURG genießt ihr den Blick auf den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs. Mit der Seilbahn geht es gemütlich auf den Gipfel. Mit der Mobilitätskarte Zell am See fahrt ihr damit kostenlos.

Zell am See Kitzsteinhorn

5. Krimmler Wasserfälle mit Hund

Das Naturerlebnis der höchsten Wasserfälle Europas ist auch mit Hund gut machbar. Geht am besten in den frühen Morgenstunden los, vor dem großen Andrang. Der Weg ist gut ausgebaut und mit Infoschildern versehen. Dein Hund sollte also zum einen gut mit Lärm (Wasserfall) und zum anderen mit den vorbeigehenden Menschen (und ggf. ungefragten Streicheleinheiten von Fremden) am teilweise engen Weg klarkommen.

5 Hundestrände und Badestellen in Zell am See und Umgebung

1. Zeller See

Baden mit Hund ist an allen frei zugänglichen Badestellen erlaubt, außer an offiziellen Strandbädern. Schöne große Liegewiesen findet ihr am Seeufer in Richtung Maishofen. Auch hier gilt, wie in der gesamten Gemeine Zell am See, Leinenpflicht.

2. Klammsee Kaprun

Die Wanderung um den Klammsee lässt sich super mit einem Badetag verbinden. Allerdings nicht für empfindliche Frostbeulen. Kneipp-Fans und Hunde kommen aber voll auf ihre Kosten. Als Abkühlung oder als Badeziel für Unempfindliche ist der glasklare Speichersee auf jeden Fall empfehlenswert.

3. Ritzensee in Saalfelden abseits des Strandbads

Der Badesee ist an den öffentlich frei zugänglichen Badestellen für Hunde erlaubt, abseits des Strandbads. Auch hier gibt schöne und ausreichend Liegeflächen für Zwei- und Vierbeiner.

4. Naturbadegebiet Vorderkaser

Schön zum Wandern und Baden sind die Seen entlang des Flusslaufes. Für Hund (und Kinder) ist das flache Wasser gut zum Baden geeignet. Spielplätze, zwei Flöße mit Paddel und schöne Uferwiesen – hier wird es garantiert nicht langweilig. Wer Lust hat, bricht früh auf und besucht die Vorderkaser Klamm (2 km, mit Holztreppen).

5. Wildbaden im Stoissengraben

Nicht nur zum Wandern, auch zum Abkühlen ist der wildromantische Buchweißbach im Stoissengraben nahe Saalfelden einfach herrlich. Wer wandern möchte, hat hier auch an heißen Tagen angenehm kühle Füße bzw. Pfoten. Ziel der Wanderung ist der türkisblaue Stoissen Wasserfall.

Unsere Hotel-Empfehlung

Das Alpenhaus Kaprun

  • Hund: 15 €/Nacht
  • Hundedecke, Napf & Leckerlie
  • Großzügige Zimmer & Suiten
  • Hunde in der Lobby und auf der Terrasse erlaubt
  • Hund allein im Zimmer erlaubt
  • Hallenbad & Sauna 

*Werbung | Kooperation: Dieser Beitrag enthält Links, bei denen wir eine kleine Provision erhalten.