Zurück
Urlaub mit Hund in Österreich Titelbild Golden Retriever

Urlaub mit Hund in Österreich: Wau!

Von den Alpen bis zum Apfelstrudel: Österreich hat so einiges zu bieten – insbesondere für den Urlaub mit Hund. Egal, ob ihr lieber die abwechslungsreiche Landschaft erkundet oder Entspannung, Kultur und Kulinarik vorzieht – in der Alpenrepublik werden deine Fellnase und du bestimmt fündig!

In diesem Beitrag verraten wir dir:

  • Was es in Österreich mit Hund zu bedenken gilt
  • Welche Regeln vor Ort zu beachten sind
  • Wo du mit Hund in Österreich unbedingt hin solltest
  • Und welche Hotels besonders hundefreundlich sind

Du kannst dich nicht zwischen aktivem Wanderurlaub, Baden oder Städtetrip mit deinem Hund entscheiden? Kein Problem – in Österreich musst du das auch nicht. Denn meist ist es selbst von den Städten nicht weit bis in die vielfältige Natur.

Wir haben sämtliche Infos für dich zusammengefasst, damit du angefangen von der Einreise bis hin zu Fellnasen-Regelungen vor Ort alles Nötige weißt.

Außerdem findest du im Beitrag hundefreundliche Hoteltipps und jede Menge Inspiration für euren gemeinsamen Urlaub in Österreich!

Inhaltsübersicht

Wie hundefreundlich ist Österreich?
Was ist bei der Einreise mit Hund in Österreich zu beachten?
Was muss ich mit meinem Hund in Österreich wissen?
Packliste für den Urlaub mit Hund in Österreich
Wo ist es in Österreich am schönsten mit Hund?
Hundefreundliche Hotels, Ferienhäuser & -wohnungen in Österreich
Unser Fazit zum Urlaub mit Hund in Österreich
FAQ: Urlaub mit Hund in Österreich

Urlaub mit Hund in Österreich Hundefreundlichkeit

Wie hundefreundlich ist Österreich?

Klären wir die wichtigste Frage für Hundebesitzer:innen gleich zum Start: Österreich ist generell sehr hundefreundlich. Es herrscht weder eine flächendeckende Leinenpflicht, noch gibt es Einschränkungen für bestimmte Hunderassen. Außerdem sind Vierbeiner in vielen Hotels und Unterkünften herzlich willkommen und dürfen auch in die meisten Restaurants mit.

Was ist bei der Einreise mit Hund in Österreich zu beachten?

Damit der Start in deinen Urlaub mit Hund in Österreich gelingt, solltest du die Einreisebestimmungen kennen. Generell sind diese gleich wie bei der Ein- und Durchreise in den anderen EU-Ländern.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Punkte:

  • Der vollständig ausgefüllte EU-Heimtierausweis deines Hundes gehört unbedingt ins Gepäck.
  • Mikrochip sowie eingetragene Nummer im EU-Heimtierausweis sind ebenso Pflicht.
  • Ebenfalls im Heimtierausweis vermerkt sollte eine gültige Tollwutimpfung sein. Achtung: Die Impfung muss 21 Tage oder länger zurückliegen.
  • Welpen müssen mindestens 16 Wochen alt sein (das ist der frühestmögliche Zeitpunkt, ab dem der Tollwutschutz deines Welpen gültig & wirksam sein kann, Ausnahmen gibt es nur für Rettungs-, Therapie-, Assistenz- oder Jagdhunde)
  • Pro Person sind maximal 5 Hunde erlaubt.
Urlaub mit Hund in Österreich Einreise Familie Auto

Was muss ich mit meinem Hund in Österreich wissen?

Einige Dinge solltest du beim Urlaub in der Alpenrepublik mit deiner Fellnase für ein positives Miteinander berücksichtigen:

Leinenpflicht unterscheidet sich regional

Anstelle einer einheitlichen Leinenpflicht gelten in Österreich je nach Bundesland unterschiedliche Verordnungen und auch die Gemeinden legen eigene Bestimmungen fest. An öffentlichen Orten gehört dein Begleiter mit der kalten Schnauze aber immer an die Leine. In vielen ländlichen Regionen weisen Schilder darauf hin, wo dein Hund angeleint sein muss – so z.B. neben landwirtschaftlichen Flächen als Feldschutz. Vorsicht ist auch im Wald und beim Wandern geboten: Hunde haben einen natürlichen Jagdtrieb. Um weder sensible Waldbewohner:innen noch deinen Vierbeiner selbst in Gefahr zu bringen, solltest du ihn lieber an der Leine führen.

Maulkorbpflicht ist individuell geregelt

Auch bei der Maulkorbpflicht kann es regionale Unterschiede geben. Generell gilt: Packe zur Sicherheit einen Maulkorb ein, wenn ihr eine gemeinsame Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder Bergbahnen plant.

Sackerl fürs Gackerl nicht vergessen

Wie auch in jedem anderen Land gehören Hinterlassenschaften deiner Fellnase aufgesammelt und entsorgt. Wichtig: Das gilt auch für Felder und Wiesen – denn auf ihnen wird häufig Futter produziert. Das Angebot an Abfalleimern für die Gassi-Sackerl ist selbst in ländlichen Gebieten gut.

Haftpflichtversicherung ist (meist) ein Muss

Eine Hunde-Haftpflichtversicherung ist in den meisten österreichischen Bundesländern Pflicht. Dazu gehören unter anderem Wien, Niederösterreich, Tirol und die Steiermark. In Wien muss die Versicherungssumme z.B. mind. 725.000 Euro betragen, um mögliche Personen- oder Sachschäden zu decken.

Fahrradfahren mit Hund kann teuer werden

Eine Besonderheit, die für aktive Urlauber:innen wichtig ist: Wer einen Hund an der Leine beim Fahrradfahren mitführt, riskiert eine Geldstrafe von bis zu 700 Euro. Stehen beim Österreich-Urlaub Radtouren auf dem Programm, empfehlen wir einen Transportkorb oder Anhänger für deinen Drahtesel.

Richtige Sicherung im Auto beachten

Im PKW solltest du darauf achten, deine Fellnase regelkonform zu transportieren und somit euch beide zu schützen. In unserem Blogartikel zum Thema erfährst du, wie ein Hund im Auto richtig gesichert wird.

Packliste für den Österreich-Urlaub mit Hund

Mit unserer Packliste hast du bei eurem gemeinsamen Mensch-Hund-Urlaub in Österreich alles Wichtige dabei:

  • EU-Heimtierausweis (Reisepass deines Hundes)
  • Gesundheitsbescheinigungen bzw. Impfungen (bei Bedarf)
  • Schmusedecke & Spielzeug (z.B. Schleckmatten als Beschäftigung)
  • Ausreichend Lieblingsfutter & Leckerlis
  • Futterergänzung* für Stress*, Gelenke* oder gegen Zecken*
  • Trinknapf für frisches Wasser
  • Halsband oder Geschirr & Leine (z.B. dieses Set mit 5% Rabatt*)
  • Ausreichen Gassi-Beutel
  • Maulkorb (z.B. für öffentliche Verkehrsmittel & Bergbahnen)
  • Weitere Medikamente (bei Bedarf)
Urlaub mit Hund in Österreich Packliste Hund Spielzeug

Wo ist es in Österreich am schönsten mit Hund?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Das perfekte Reiseziel sowie die ideale Reisezeit für deinen Fellnasen-tauglichen Urlaub richtet sich nach euren persönlichen Vorlieben. Vom Aktiv- oder Badeurlaub bis hin zum Städtetrip stehen dabei verschiedene Optionen zur Wahl.

Wir haben zur Inspiration ein paar Tipps für dich, wie ihr euren Urlaub z.B. verbringen könnt:

Urlaub mit Hund in Österreich Baden Achensee Dackel

Aktivurlaub mit Hund in Österreich

Bewegung im Freien erfreut sowohl Vier- als auch Zweibeiner – so eignet sich z.B. Wandern ideal als aktives Reiseprogramm. Den Schwierigkeitsgrad kannst du an eure individuellen Bedürfnisse anpassen. Unsere Empfehlung für alle, die den Wanderurlaub nicht selbst planen wollen: Das Angebot der Hundewelt Wandertouren. Sabine und ihr Team bieten geführte Routen an, bei denen du dich um (fast) nichts kümmern musst!

Fellnasen-tauglicher Badeurlaub mit Hund

Im Sommer warten in Österreich viele schöne Badeseen auf dich. Sie sind zwar weniger warm als die Adria, dafür darf dein Vierbeiner an vielen von ihnen baden und sich so richtig austoben. Eigene Hundestrände findest du z.B.:

  • In Tirol: Am Achensee können sich Hunde im Strandbad abkühlen. Am Ostsee des Walchsees gibt es einen Strand mit eigener Hundebadestelle.
  • In Oberösterreich: Sowohl Attersee als auch Mondsee bieten viele frei zugängliche Stellen, an denen deine Fellnase nach Lust und Laune im Wasser spielen darf. Der Hallstättersee verfügt an der Ostseite über einen eigenen Hundebadeplatz.

In Kärnten: Im Wörthersee herrscht in den öffentlichen Strandbädern zwar ein Badeverbot für Hunde, jedoch findest du zwischen dem Strandbad Klagenfurt und Maria Loretto eine eigene Hundewiese. Ein eigener Hundestrand wartet hingegen am Ossiacher See im Strandbad Messner.

Winterurlaub mit Vierbeiner in Österreich

Österreich hat nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter einiges zu bieten. Während sich Skifahren für Hunde weniger eignet, gibt es mit Schneeschuhwandern und Langlaufen jede Menge Fellnasen-kompatible Unternehmungen. (Achte beim Langlaufen unbedingt darauf, dass Hunde auf der Loipe erlaubt sind!) Willst du trotzdem für ein paar Stunden auf die Skipiste, wähle am besten eine Unterkunft, in der dein Vierbeiner auch allein bleiben darf (z.B. eine Ferienwohnung).

Städteurlaub mit Hund in Österreich

Österreich hat neben der wunderschönen Alpenlandschaft auch kulturell so einiges zu bieten. Ein Städtetrip nach Innsbruck, Salzburg oder Wien ist immer eine Reise wert. Plane deinen Aufenthalt gut, um deinen vierbeinigen Liebling nicht zu überfordern. Vor allem im Sommer kann es in den Städten sehr heiß werden – da sind Abkühlungen in nahegelegenen Seen und Flüssen oder schattige Parks die ideale Wahl. In unserem Blog haben wir die besten Unternehmungen & Tipps mit Hund in Wien für dich zusammengefasst!

Urlaub mit Hund in Österreich Winter Schnee

Hundefreundliche Hotels, Ferienhäuser & -wohnungen in Österreich

Wir möchten dir die Urlaubsplanung erleichtern. Deshalb haben wir für dich ein paar Hoteltipps sowie Ferienhäuser und Ferienwohnungen, in denen dein Vierbeiner garantiert willkommen ist!

Kittenberger hundefreundliches Chalet-Dorf

1. Kittenberger Chalets (Niederösterreich)

Baden, Spazieren und die hügelige Landschaft mit deiner Fellnase genießen – das alles und noch mehr könnt ihr bei Kittenberger. Das Chalet Dorf ist idyllisch rund um einen See gelegen und bietet nicht nur verschiedene, stilvolle Häuser, sondern viele weitere Highlights für Zwei- und Vierbeiner wie z.B. eingezäunte Privatgärten, einen Hundebadeteich und ein Willkommenspaket.

2. Alpenhaus Kaprun (Salzburg)

Das Alpenhaus Kaprun im Salzburger Land eignet sich das ganze Jahr über für einen Urlaub und dein Hund ist hier nicht nur gern gesehen, sondern darf bei Bedarf auch mal allein im Zimmer bleiben. Deine Fellnase erwarten sämtliche Basics, dich Hallenbad und Sauna. In der Umgebung gibt es zahlreiche Wanderwege, den Zeller See für eine Abkühlung oder Skipisten und Loipen im Winter.

Escapio Hotel Sloho Bergurlaub Steiermark Österreich

3. Sloho Bergurlaub (Steiermark)

Diese Unterkunft bietet 9 Apartments in Alleinlage am Berg – und ein exklusives Erlebnis für Hund und Herrchen bzw. Frauchen. Neben geführten Wanderungen (mit Vierbeiner) gibt es für bis zu zwei Fellnasen pro Wohnung ein Willkommensleckerli, Näpfe und anderes Zubehör.

4. Urlaub mit Hunde(n) (Tirol)

Bei dieser Unterkunft handelt es sich um zwei Ferienwohnungen inmitten der Tiroler Berge. Die beiden Apartments werden von der Besitzerin mit viel Liebe zum Detail betreut und Fellnasen fehlt es hier bestimmt an nichts. Falls du doch noch etwas für deinen Vierbeiner brauchst, findest du es in Pam’s Pfotenladl – dem Hunde-Shop der Vermieterin. Ideal für einen Sommer- oder Winterurlaub, aber sehr beliebt und deshalb oft ausgebucht!

Weitere Unterkünfte, in denen Hunde willkommen sind

Du bist auf der Suche nach weiteren Hotels? Ob Wellness-, Aktivurlaub oder beides – unser Partner Urlaubsguru hat ein paar hundefreundliche Schnäppchen für uns ausgewählt.

Unser Tribello-Spezialtipp sind die Ferienhäuser und -wohnungen von Interhome. Dank praktischer Filterfunktion findest du dort bestimmt ein passendes Angebot für deine Fellnase und dich!

Interhome Tipp Ferienhaus Ferienwohnung mit Hund Fluss Kind

Unser Fazit zum Österreich-Urlaub mit Hund

Österreich mit Hund? Von uns ein klares Wau! Das kleine Land in den Alpen ist ein ideales Reiseziel für den Urlaub mit Hund (und das sagen wir nicht nur, weil unser Tribello-Team hier selbst zu Hause ist).

Ob Sommer oder Winter, Berge oder Stadt, Aktiv- oder Wellnessurlaub – mit seiner vielfältigen Kultur, Landschaft und Natur bietet das Land in den Alpen eine große Auswahl an Unternehmungen und eignet sich daher hervorragend für gemeinsame Abenteuer oder eine entspannte Auszeit.

Mit den wichtigsten Infos, ein paar Regeln sowie unseren Tipps für hundefreundliche Hotels und Ferienwohnungen steht der erfolgreichen Reiseplanung nichts mehr im Wege!

FAQ: Urlaub mit Hund in Österreich

Wie hundefreundlich ist Österreich?

Auf einer Skala von 1 bis 10: mindestens eine 9! Vierbeiner sind (fast überall) gern gesehen und dürfen z.B. in die meisten Restaurants mit. Solange du dich vorab über Leinen- und Maulkorbpflicht informierst und ausreichend Gassibeutel dabei hast, kannst du dich auf ein fellnasenfreundliches Umfeld freuen.

Gibt es in Österreich eine Maulkorbpflicht?

Ob bzw. wo Hunde einen Maulkorb tragen müssen, legt in Österreich jedes Bundesland selbst fest. Z.B. in Städten wie Wien gilt in Bus und Bahn sowie an öffentlichen Orten eine Maulkorbpflicht. Wenn du eine Fahrt mit der Gondel auf den Berg planst, solltest du den Maulkorb auch auf dem Land nicht vergessen.

Was ist beim Urlaub mit Hund in Österreich besonders zu beachten?

Neben der Leinen- und Maulkorbverordnung (die sich regional unterscheidet) solltest du auch die Vorgaben hinsichtlich einer Haftpflichtversicherung für Hunde sowie den Transport von Fellnasen mit Fahrrad oder Auto berücksichtigen. Mehr Infos findest du oben im Beitrag.

*Werbung | Kooperation: Dieser Beitrag enthält Links, bei denen wir eine kleine Provision erhalten.